die hand ist eine unternehmung ganz am rande. 

 

 

 

 

ihr einziger zweck ist, die erforschung der welt mit dem ziel der generierung von erleuchtung und erkenntnis, unter spezieller berücksichtigung von zweideutigkeit, gelassenheit und egoismus und unter auslassung der sieben todsünden (manchmal) und unter einhaltung der zehn gebote (meistens) zu fördern, um daraus wertige objekte und aktionen zu erschaffen, welche ein abbild / vorbild / trugbild derselbigen sein können, und so zur klärung wichtiger fragen und fragestellungen beitragen sollen.

 

 

 

 

dies ist ein ort mit maximaler geistiger freiheit. die hand unterwirft sich keinerlei konvention, und bedient keine märkte (warenmärkte, geldmärkte, kunstmärkte, basare, flohmärkte oder was auch immer), und ist somit nicht käuflich.

 

 

 

 

kunst ist eine rückbesinnung auf die glücklichen kindheitstage im sandkasten mit den mitteln der erwachsenenwelt